[apopoint_wishlist_header]

Tropfenweise zu besserem Schlaf

Sie suchen nach einer natürlichen Unterstützung, um besseren Schlaf zu finden? Dann sollten Sie sich mit heimischen CBD-Tropfen und Melatonin verbünden

Hanf, auch als Cannabis bekannt, erlebt derzeit einen starken Aufschwung auf mehreren Ebenen: Die Fasern sind Ausgangsmaterial für umweltfreundliche Textilien, Isolierstoffe und Verbundmaterialien, die Samen gelten als regionales und nachhaltiges Superfood. Vor allem wird aus der Pflanze jedoch das begehrte Cannabidiol, kurz CBD, extrahiert.

Hochbegabte Nutzpflanze

Diese natürliche Substanz vereint eine ganze Bandbreite unterschiedlicher Wirkungsweisen. CBD wird entzündungshemmend, schmerzstillend, beruhigend und angstlösend eingesetzt. Schlafprobleme soll es ebenso lindern wie Hauterkrankungen, Schmerzen ebenso wie nervöse Zustände. Allerdings gibt es große Qualitätsunterschiede zwischen den erhältlichen CBD-Produkten.

Heimischer Hanf

Auf der sicheren Seite ist man mit einem Bio-Produkt aus österreichischer Produktion. Hanfpflanzen, die im Weinviertel mit natürlichen Düngemitteln und Mikroorganismen angebaut und schonend extrahiert werden, ergeben ein Öl mit dem vollen Spektrum aller wertvollen Inhaltsstoffe. Der Verzicht auf Lösungsmittel sorgt für einen sanften, mild-herben Geschmack. Unabhängige Labore checken das Endprodukt unter anderem auf Reinheit sowie CBD- und THC-Gehalt. Kombiniert mit Melatonin schenkt uns dieses High-End-CBD erholsame Nachtruhe auf angenehme und natürliche Weise.

 

Wussten Sie, dass …

es auch für „gute“ Schläfer nicht ungewöhnlich ist, bis zu zehnmal pro Stunde fr einige Sekunden aufzuwachen? Als störend werden Wachphasen erst ab etwa 5 Minuten erlebt.